Menu

Korken vs. Usain Bolt!

12 ZZYSH_Champagne_Open

BEIM ÖFFNEN DER CHAMPAGNER-FLASCHE GEHÖRT DER OBLIGATORISCHE „PLOPP” EINFACH DAZU. UND WENN DER KORKEN DANN AUCH NOCH DURCH DIE DECKE GEHT, IST ES EIN ECHTER STIMMUNGSGARANT. FORSCHER HABEN SICH DIESEM THEMA GENAUER GEWIDMET.

 

Wer eine Champagner-Flasche öffnet, steht meistens im Mittelpunkt der Szenerie – alle Augen sind auf das Spektakel gerichtet. Nicht ohne Grund. Denn wenn der Korken knallt, passiert es, dass dieser wie eine Kugel durch den Raum zischt. Und zwar mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit. 40 km/h bringt ein Korken auf die Uhr. Zum Vergleich: Das ist genauso schnell, wie der schnellste Mensch der Welt laufen kann.

 

Korken knallen genauso temporeich wie der schnellste Läufer
Doch nicht jedes Mal beim Öffnen eines Champagners gelingt dieser Effekt. Voraussetzung ist, dass genug Druck auf der Flasche ist. Laut der Technischen Universität Clausthal wurden etwa 2,5 Bar bei einer geschüttelten Champagner-Flasche gemessen. Nur dann schiesst der Korken empor. Der Geschwindigkeitstest erfolgte mit per akustischem Signal und einer Lichtschranke. Ein Tempo von sage und schreibe 40 km/h hat der Korken abgeliefert. Der Weltrekord eines fliegenden Korkens liegt übrigens bei 44,77 km/h – aufgestellt von Usain Bolt in Berlin.

 

usainbolt

 

Nachgerechnet: das ist drin!
Forscher waren von dem Party-Phänomen fasziniert und machten sich daran, die Sache genauer unter die Lupe zu nehmen. Nach dem Motto „Was wäre, wenn…” wurde nachgerechnet: Angenommen, der Druck innerhalb einer Champagner-Flasche mit Zimmertemperatur würde auf 3 Bar steigen, und es gäbe keinerlei Reibung, könnte der Korken eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h erreichen. Demnach würde der Korken bei einer „normalen Explosion”, also mit 40 km/h, in einer Sekunde 11 Meter weit schiessen.

 

Launemacher ja, Verletzungsrisiko nein
Deshalb gilt immer: Beim Öffnen einer druckgeladenen Flasche immer vorsichtig sein und mit dem Flaschenhals niemals auf Menschen zielen. Das kann durchaus zu einem Verletzungsrisiko führen. Ein Launemacher ist der Korkenknall aber in jedem Fall. Und vor allem, wenn der Korken weit fliegt, ist Applaus gesichert. Damit auch wirklich alle etwas von dem Spass haben, lieber einmal mehr vor dem Öffnen absichern, als einmal zu wenig.

 

Zzysh perlt auch ohne „Explosion”
Übrigens: Wer das Zzysh-Frischhaltesystem verwendet, braucht keine Angst vor fliegenden Verschlüssen zu haben. Auch, wenn der Champagner genauso perlt und prickelt wie gewünscht, ist das explosionsartige Öffnen ausgeschlossen. Prost!